Aktuelles

Startseite/Aktuelles
Aktuelles2021-09-27T13:01:59+02:00

Hier finden Sie alle Beiträge zu den aktuellen Themen und Inhalten der einzelnen Leistungsbereiche. Sprechen Sie uns bei Fragen gerne an.

Jetzt Kontakt aufnehmen

Was gibt es Neues beim Thema Klimaschutz?

Diese Frage stellten sich auch die bayerischen und baden-württembergischen Verbände der Wohnungswirtschaft und organisierten am 17. und 18. Februar 2022 den Klimagipfel in Konstanz. Der Gipfel wurde als hybride Veranstaltung organisiert, so dass sowohl vor Ort, als auch vor den Bildschirmen die Teilnehmer gespannt den Vorträgen zuhören, sich austauschen und angeregt mitdiskutieren konnten. Mit dabei auch das neue Kompetenzteam Nachhaltigkeit der VdW Bayern Treuhand um die heißesten News zu den Themen Energieeffizienz, Klimaneutraler Gebäudebestand, unternehmensindividueller Klimapfad und zukünftigen Energiekonzepten zu erfahren. Sind auch Sie auf der Suche nach dem richtigen Klimapfad für Ihre Unternehmen? Dann sprechen Sie uns an [...]

15 März 2022|

Bautechnische Projektsteuerungen der VdW Bayern Treuhand

Ob Neubau oder Modernisierung - Bauprojekte werden immer komplexer und teurer. Denn jeder beteiligte Planer und Handwerker verfolgt seine eigenen Interessen. Die Projektsteuerung ist die zentrale Aufgabe des Bauherrn und umfasst alle Tätigkeiten, die dafür sorgen sollen, Termine, Kosten und Qualität einzuhalten. Gerade zu Beginn eines Projekts werden üblicherweise die größten Fehler gemacht. Nicht selten sind Bauherrn mit dieser Funktion überfordert. Die VdW Bayern Treuhand hilft Ihnen von Anfang an den richtigen Weg einzuschlagen und begleitet Sie auf Wunsch durch das Projekt. Sprechen Sie mit uns - am besten, bevor Sie den Architekten beauftragen. Die Projektsteuerung ist selbstverständlich nur [...]

9 Februar 2022|

Heizungsanlagen zukunftsfit machen

In Sachen Klimaschutz kommt der Wärme- und Warmwasserversorgung eine besondere Bedeutung zu. Gerade auch durch die CO2-Bepreisung werden die Kosten für Strom, Gas und andere Energieträger in den kommenden Jahren weiter deutlich steigen. Neben dem Energieeinkauf sind deshalb Heizungsoptimierungen oder die Umstellung alter Heizungen auf nicht-fossile Energieträger oder Fernwärme wichtige Themen, bei denen die VdW Bayern Treuhand Ihnen gerne zur Seite steht. Darüber hinaus unterstützen wir Sie u. a. auch bei der Errichtung von Ladeinfrastruktur, der Einrichtung von Mieterstrommodellen oder bei der Erstellung von Modernisierungskonzepten. Dies ist selbstverständlich nur ein Ausschnitt aus unserem Leistungsspektrum rund um das Thema Klimaschutz. [...]

9 Februar 2022|

VdW Bayern Treuhand bietet Betriebskosten-Check-Up

Jedes Jahr aufs Neue müssen Wohnungsunternehmen sich mit der Abrechnung der Betriebskosten beschäftigen. Die Herausforderungen, die dabei auftreten, könnten vielfältiger kaum sein. Häufig stellt sich die Frage, welche Kosten überhaupt auf die Mieter umgelegt werden dürfen und sollten – ein Drahtseilakt. Einerseits stehen die Verantwortlichen dem Unternehmen gegenüber in der Verantwortung, im Sinne der Wirtschaftlichkeit eine möglichst weitreichende Umlage zu erreichen. Andererseits sorgt eine besonders rigide Umlagepolitik oft für Verdruss bei den Mietern und damit unter Umständen für Diskussionen, Verzögerungen und schlimmstenfalls für Rechtsstreitigkeiten. Von entscheidender Bedeutung für eine reibungslose Betriebskostenabrechnung ist deshalb auch, dass die Umlage bereits rechtssicher [...]

4 November 2021|

Zukunft im Tank

Auch Konzepte für E-Mobilität bietet die VdW Bayern Treuhand ihren Kunden an. Da liegt es nahe, auch selbst mit gutem Vorbild voranzugehen. Deshalb bietet die Treuhand ihren Mitarbeitern und Kunden zwei Ladepunkte für Elektrofahrzeuge. Die beiden Wallboxen wurden unter Federführung der hauseigenen bautechnischen Berater installiert. Sie haben ein volldynamisches Lade- und Lastenmanagement mit einer maximalen Ladeleistung von 22 kW je Wallbox. Die Anlage lässt sich auf bis zu sechs Ladepunkte erweitern. Für Schulungszwecke wurden die Komponenten im Hausanschluss- und Zählerraum mit durchsichtigen Abdeckungen installiert. Die Stromversorgung erfolgt mit Ökostrom aus 100 Prozent erneuerbaren Energien. „So ein Ladepunkt in der [...]

19 Oktober 2021|

Die CO2-Bilanz als Grundlage für die Klimastrategie

Es steht außer Frage, dass der Themenkomplex „Klimaschutz“ die Wohnungswirtschaft auf Jahre hinaus beeinflussen wird und die Wohnungsunternehmen hier künftig auskunftsfähiger gegenüber Mietenden, Mitarbeitenden und Gremien werden müssen. Bis zum Jahr 2050 hat sich die Bundesregierung zum Ziel gesetzt, die Treibhausgasemissionen in Deutschland um 80 % bis 95 % zu reduzieren. Dies führt auf der einen Seite zu einer Verpflichtung in der Wohnungswirtschaft, auf der anderen Seite aber zu einer gewissen Unsicherheit im Hinblick auf den Status Quo und etwaige, zu leistende Beiträge. Viele unserer Mitgliedsunternehmen haben sich bereits mit der Frage beschäftigt, wie ein konkreter Beitrag zum Klimaschutz [...]

7 September 2021|

Führungs-Campus 2021 – Führungskräfte aus der Wohnungswirtschaft in Bayern und Baden-Württemberg treffen sich

Trotz der Pandemie fanden in diesem Jahr bereits zwei Module des Führungs-Campus der VdW Bayern Treuhand statt. Selbstführung als Voraussetzung für die Führung anderer - das Thema stand im Mittelpunkt des ersten Moduls im Juni, in dem sich sieben Führungskräfte aus Bayern und Baden-Württemberg intensiv dem Thema Führung näherten. Der Myers-Briggs-Typen-Indikator®, eines der meistverwendeten Persönlichkeitsprofile, zeigte auf beeindruckende Weise, wie unterschiedlich Menschen mit den täglichen Anforderungen und Aufgaben umgehen und schaffte Verständnis für die Kolleginnen und Kollegen, die „anders ticken“. Die reflektiven Inhalte der ersten beiden Tage wurden durch einen Impro-Theater-Abend in überaus lustiger Weise verarbeitet, so dass sich [...]

6 September 2021|

Das Recht auf Vergessenwerden – Aufbewahrungs- und Löschkonzept für Wohnungsunternehmen

Die DSGVO macht es konkret – personenbezogene Daten müssen unverzüglich gelöscht oder vernichtet werden, wenn sie für die Zwecke, für die sie ursprünglich erhoben oder verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig sind und/oder wenn eine andere Rechtsgrundlage für deren Verarbeitung fehlt. Um dies in der betrieblichen Praxis umsetzen zu können, müssen wir die Ablage- und Aufbewahrungsprozesse so umgestalten, dass Dokumente und Datenarten mit personenbezogenen Informationen zum richtigen Zeitpunkt erkannt und gefunden und dann auch gelöscht oder vernichtet werden können. Dies trifft die Wohnungsunternehmen in vielen Prozessen, da Mieterdaten in der Regel auch immer personenbezogene Daten sind. Nun sind aber die [...]

6 September 2021|

Wissenschaft trifft Praxis – Hochschule München und die VdW Bayern Treuhand beschließen Kooperation

Lebenslanges Lernen ist nicht nur ein Modebegriff, sondern in einer sich stetig verändernden Welt absolute Notwendigkeit. Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Wohnungswirtschaft können es sich nicht erlauben, sich auf einmal erworbenem Wissen auszuruhen. Besonders interessant sind neben Fachwissen – wie zum Beispiel Änderungen im Miet- oder Genossenschaftsrecht – die „weichen Faktoren“, auch Softskills genannt. Diese Fähigkeiten in der Sozialkompetenz gewinnen bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und Führungskräften zunehmend an Bedeutung. Die Treuhandstelle des VdW Bayern freut sich, das lebenslange Lernen im Rahmen einer Kooperation mit der Hochschule München nun auch institutionalisiert begleiten zu können. Interessierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von [...]

30 August 2021|

Transparenzregister wird zum Vollregister – auch für Genossenschaften

In vdw aktuell Heft 13/2021 berichteten wir über die mit Wirkung 1.8.2021 geltende Änderung des Transparenzregisters von einem Auffangregister für erforderliche Angaben nach dem Geldwäschegesetz zu einem Vollregister. Diese Änderung betrifft alle Gesellschaftsformen, also auch Genossenschaften. Für Genossenschaften bedeutet dies, dass Angaben nach dem Geldwäschegesetz, die bisher nur zum Genossenschaftsregister anzumelden waren, nach neuer Rechtslage auch zum Transparenzregister anzumelden sind. Für Genossenschaften gilt, sofern es sich um „Altfälle“ handelt, eine Übergangsfrist für die Meldung bis 30.6.2022. Für Neugründungen gilt die Meldepflicht sofort. Bislang galt wegen der Definition des „wirtschaftlich Berechtigten“ für Genossenschaften eine Ausnahme von der Meldepflicht zum Transparenzregister. [...]

9 August 2021|