• Wohnungswirtschaft ist unser Ding

    Wohnungswirtschaft ist unser Ding

  • wir beraten praxisorientiert

    wir beraten praxisorientiert

  • der Mensch steht für uns im Vordergrund

    der Mensch steht für uns im Vordergrund

  • 1
  • 2
  • 3

Zahlreiche wohnungs- und immobilienwirtschaftliche Unternehmen denken derzeit über einen Wechsel des ERP-Systems nach. Sei es, weil die Aareon AG das GES-System, nach eigener Auskunft, nur noch bis Ende des Jahrzehnts betreiben wird oder sei es, weil die derzeit verwendete Softwarelösung nicht mehr den Ansprüchen des Unternehmens genügt oder weil man damit einfach nicht mehr zufrieden ist. In jedem Fall ist der Wechsel eines ERP-Systems ein aufwendiges und kostenintensives Projekt, das professionell vorbereitet und gesteuert werden sollte. Dabei kann Sie die VdW Bayern Treuhand in folgenden Leistungsbereichen unterstützen und beraten:   

1. Vorprojekt

  • Kurzanalyse der eingesetzten Module, der Nutzungsintensität und der Nutzungstiefe des bestehenden ERP-Systems
  • Kurzanalyse der verwendeten Softwaresysteme von Drittanbietern und deren Schnittstellen zum ERP-System
  • Abgrenzung der erforderlichen Leistungen zum Unternehmen und zu Dritten (z.B. Softwareanbieter)

2. Unterstützung bei der Entscheidungsfindung

  • Gemeinsam mit dem Unternehmen erarbeiten wir einen Anforderungskatalog für die jeweiligen Organisationsbereiche,  z.B. Mietverwaltung, Bautechnik, Betriebskostenabrechnung, Mahn- und Klagewesen, Rechnungswesen, etc. Der Anforderungskatalog enthält konkrete Geschäftsvorfälle, deren Umsetzung in der jeweiligen Systemlösung im Rahmen der Präsentationen gezeigt werden soll.
  • Teilnahme an den Präsentationsterminen und anschließende gemeinsame Bewertung der vorgestellten EDV-Systeme.
  • Zusammenfassung der Ergebnisse in einem Kurzprotokoll bzw. Bewertungsschema.

3. Angebots- und Vertragsprüfung

  • Durchführung einer fachlich-inhaltlichen Prüfung der Angebote bzw. der Vertragsentwürfe der Systemanbieter und Zusammenfassung der Erkenntnisse in Form einer schriftlichen Stellungnahme.
  • Besprechung der Prüfungserkenntnisse mit dem Unternehmen vor Ort.
  • Unterstützung bei Nachverhandlungen mit den jeweiligen Systemanbietern.

4. Übernahme der internen Projektleitung bzw. Unterstützung bei der Umstellung auf ein neues wohnungswirtschaftliches System

  • Kick-off Veranstaltung zur Information der Mitarbeiter über Aufgabenstellung, Mitwirkungspflichten, vorläufigen Terminplan, etc.
  • Koordination der Teilprojekte (Vorbereitung / Abstimmung / Koordination / Nachbereitung von Projektterminen, -themen, Workshops, etc.)
  • Lenkungsausschusssitzungen (Vorbereitung / Durchführung / Nachbereitung) 
  • Projektüberwachung (Überwachung der Liste offener Punkte LOP für darin enthaltene Aufgaben des Unternehmens sowie die Überwachung der terminbezogenen Aufgaben des Systemanbieters)
  • Unterstützung bei der Abstimmung der Datenüberleitung
  • Teilnahme an Implementierungsworkshops des Systemanbieters

Oftmals stehen wir aber auch "nur" als Sparringspartner für die interne Projektleitung des Unternehmens unterstützend oder beratend zur Verfügung.  

Unsere Expertise

Unsere Beraterinnen und Berater haben sowohl das wohnungswirtschaftliche Knowhow, tiefgehende Kenntnisse der wohnungswirtschaftlichen ERP-Systeme, die erforderliche Methodenkompetenz und nicht zuletzt die notwendige Freude an der Arbeit mit und für Menschen.

 

 

Name*
E-Mail*
Unternehmen
Welche Themen interessieren Sie?
Nachricht
Bitte geben Sie die Buchstaben ein